Browsing Tag

Apple

Allgemein, iPhone / iPad / iOS

Bis hier und nicht weiter: Tim Cook weist das FBI in die Schranken

Habt ihr einen Lieblings-Apple-CEO? Zugegeben, viel Auswahl gibt es nicht, aber seit einigen Tagen ist Tim Cook mein klarer Favorit. Der ansonsten eher ruhig und farblos wirkende Apple-Geschäftsführer hat dem FBI eine schallende Ohrfeige verpasst. Die US-Behörde verlangt von Apple das iPhone eines der beiden San Bernardino-Attentäter zu knacken, indem Apple eine iOS-Version programmiert, welche eine Hintertür enthält. Die so manipulierte Software soll anschließend auf dem Terroristen-Smartphone installiert werden um an die darauf gespeicherten Daten zu kommen. Das FBI will so Klarheit gewinnen, ob die Attentäter einer terroristischen Gruppierung angehörten. Trotz richterlicher Anordnung weigert sich Apple das hauseigene iPhone- und iPad-Betriebssystem zu knacken. Tim Cook erklärt in einem offenen Brief die Gründe.

Obwohl wir davon ausgehen, dass die Absichten des FBI gut sind, wäre es falsch von der Regierung uns dazu zu zwingen eine Hintertür in unsere Produkte einzubauen. Letzten Endes befürchten wir dass diese Forderung die Freiheit und Selbstbestimmung unterminieren würde, welche unser Regierung eigentlich schützen soll.

Für sein klares öffentliches Statement gebührt Cook Respekt! Damit zwingt er Medien, Endverbraucher und Sicherheitsbehörden sich mit den Themen Datenschutz und Bürgerrechte auseinanderzusetzen. Würde Apple eine solche Hintertür in sein iPhone-Betriebssystem einbauen, wäre es nur eine Frage der Zeit bis Geheimdienste, Kriminelle und repressive Staaten sie für ihre Zwecke ausnutzen würden. Eine gelungene Karikatur von Stuart Carlson stellt die Problematik anschaulich dar:

Es geht hier also nicht nur um das Smartphone eines Terroristen, sondern um die Datensicherheit von sämtlichen iPhone-Nutzern weltweit. Das Apple-Handy ist schließlich der persönlichste Computer den wir besitzen. Es kennt unseren Aufenthaltsort, unsere Gesundheitsdaten, unsere Finanzen, unsere Freunde, unsere Surf-Gewohnheiten im Web, unsere politische Ansichten, unsere sexuelle Ausrichtung, und selbst den Kosenamen unseres Partners. Wer auf diesen Datenschatz zugreifen kann, hat uns in der Hand.

 

Allgemein

Rekordumsatz: Apple straft Kritiker lügen – mal wieder

Das ist das Ende von Apple!“ ist ein sarkastischer Ausspruch, den man in sozialen Netzwerken und Blog-Kommentarspalten immer wieder lesen kann. Er ist eine natürliche (schon fast allergische) Reaktion auf die jährlich wiederkehrenden Apple-Abgesänge der Mausklick-süchtigen Online-Presse. Ohne handfeste Anhaltspunkte verbreiteten die üblichen Käseblättchen noch vor wenigen Wochen Untergangsstimmung. Die Verkaufszahlen von Apples Lebenselixier, dem iPhone, wären angeblich stark eingebrochen, so lautete der Tenor im Web. Weiterlesen

iPhone / iPad / iOS, Mac / MacBook / OS X, Tipps & Tricks

Stinkefinger und Einhorn: So installiert ihr die neuen Emojis für iOS, OS X und watchOS

Satte 184 neue Emojis hat Apple mit den jüngsten Betriebssystem-Updates freigegeben. Einige davon, wie beispielsweise der Stinkefinger, wurden schon seit Monaten von Chat-süchtigen Nutzern nachgefragt. Nun können die beliebten Piktogramme auf einfachste Weise installiert werden.

  • iPhone- und iPad-Besitzer müssen ihr Gerät lediglich auf iOS 9.1 updaten. Hierfür wird mindestens ein iPhone 4s oder ein iPad 2 benötigt.
  • Nutzer eines Macs oder MacBooks müssen ihren Rechner auf OS X 10.11.1 aktualisieren.
  • Apple Watch-Besitzer benötigen das neue watchOS 2.0.1. Das Software-Update wird über die Apple Watch-App auf dem mit der Uhr verbundenen iPhone eingespielt. Damit der Download klappt, muss das iPhone auf iOS 9.1 oder 9.0.2 aktualisiert werden.

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr in unserer Rubrik Tipps & Tricks, sowie auf unserem Twitter– oder Facebook-Feed.

iPhone / iPad / iOS

Apple hebt Service-Preise an

Apples letzte Preisanpassung an den Dollarkurs hat in Europa bereits für einen deutlichen Preisanstieg bei den neuen iPhones gesorgt (+6%). Auch das Zubehör wurde deutlich teurer. Beispielsweise kostet ein Lightning-Kabel nun satte 32% mehr (25 Euro statt 19 Euro). Da ist es nicht überraschend dass nun auch die Service-Preise anziehen. Weiterlesen

Tipps & Tricks

Das Geheimnis gut klingender Bluetooth-Kopfhörer

Bluetooth und guter Klang? Das schließt sich eigentlich aus, denn die etwas in die Jahre gekommene Drahtlostechnologie wurde nie für HiFi-Sound konzipiert. In der Regel liegen Musikdateien auf eurem iPhone komprimiert vor, nämlich im AAC– (z. B. iTunes Store, Apple Music), MP3- , oder OGG-Format (z. B. Spotify). Das Problem ist aber, dass die meisten Bluetooth-Kopfhörer die digitalisierte Musik vom iPhone nicht etwa 1:1 entgegen nehmen, sondern vor der Übertragung erneut komprimieren, diesmal mit dem sogenannten SBC-Codec.

Weiterlesen

Allgemein

Nicht verpassen: Apple Music Festival 2015

Was im letzten Jahr noch als „iTunes Music Festival“ bekannt war, hat der iPhone-Konzern nun in „Apple Music Festival“ umgetauft. Das Event wird aber nicht nur vom Namen her auf Apples gleichnamigen Musikdienst eingeschworen. Auch die Live-Übertragung findet auf iOS-Geräten nicht länger in der iTunes-App statt, sondern verlagert sich stattdessen in die Musik-App. Weiterlesen

iPhone / iPad / iOS

Apple stellt das iPhone 6s und 6s Plus vor

Das Highlight der heutige Apple Keynote war zweifellos das neue iPhone. Wie erwartet gibt es zwei Modelle, 6s und 6s Plus. Eine neue Farbe ist ebenfalls an Bord: Roségold. Die interessanteste Neuerung betrifft den Bildschirm. Dieser wird nun druckempfindlich, bleibt aber in der Größe unverändert. Weiterlesen

iPhone / iPad / iOS, Tipps & Tricks

WhatsApp Web jetzt auch für iPhone

Es ist ein paar Tage her, als wir Euch gezeigt haben, wie Ihr Euer Android – Smartphone mit dem iPad verbinden könnt und so WhatsApp – Nachrichten verschicken könnt. Mittlerweile hat sich die Web – Funktion für iPhones heimlich, still und leise in die App geschlichen und kann nun genutzt werden.

Die Übersicht der verbundenen Geräte im Menüpunkt

Die Übersicht der verbundenen Geräte im Menüpunkt

  1. Öffnet auf Eurem Computer die Seite web.whatsapp.com
  2. Anschließend wird Euch ein QR-Code angezeigt, den Ihr mit Eurem iPhone einscannen müsst. Ihr müsst dazu in den Einstellungen den Punkt WhatsApp Web aufrufen
  3. Euer Computer ist nun mit Eurem WhatsApp – Konto verbunden

In dem Menüpunkt könnt Ihr ebenfalls sehen, welche Computer mit Eurem Konto verbunden sind. Zur Not können dort auch alle Computer abgemeldet werden oder ein weiterer QR-Code gescannt werden.

Am iPad kann WhatsApp auch benutzt werden. Leider kann immer nur ein Gerät verbunden sein.

Tipps & Tricks

Apple EarPods als Kameraauslöser

Vor kurzem haben wir Euch hier einen Selfie Stick von Rollei vorgestellt. Zugegeben, es sieht schon bescheiden aus, wenn man auf der Straße mit solchen Gadgets herumläuft. Um dem aus dem Weg zu gehen, könnt Ihr auch einfach die Apple EarPods verwenden. Zwar kann euer Arm dadurch nicht verlängert werden, aber Ihr könnt ganz einfach einen Schnappschuss machen, ohne dass das iPhone anfängt zu wackeln, weil Ihr mit dem Finger beispielsweise nicht mehr auf den Auslöseknopf kommt.

Steckt einfach die Kopfhörer in das Gerät und öffnet die Kamera-App. Jedes Mal, wenn jetzt auf die Lauter-Taste gedrückt wird, knipst das iPhone für Euch ein Foto. Das war’s 🙂