iPhone / iPad / iOS

Werdet Teil der Sicherheitskontrolle am Flughafen

Die Urlaubszeit neigt sich mittlerweile dem Ende zu. Viele (oder einige) von Euch werden bestimmt eine Flugreise im Sommerurlaub angetreten haben. Woran führt kein Weg am Flughafen vorbei ? Nein, nicht der Duty Free Shop, sondern die Sicherheitskontrolle. Denkt bitte an den ZIP-Beutel ;-). Die Herren und Damen, die dort arbeiten, schauen den ganzen Tag auf den Monitoren, was Ihr in Eurem Handgepäck habt oder bitten Euch zur kleinen Durchsuchung zur Seite.

Handgepäck könnt Ihr mit dem Airport Scanner nun auch durchsuchen, denn Ihr seid fortan die Person, die die Röntgenmaschine bedienen und darauf aufpassen muss, dass keine verbotenen Gegenstände in die Flugzeuge gelangen.

An jedem Arbeitstag gibt es eine gewisse Anzahl von Flügen zum Abfertigen. Am Anfang ist diese Zahl noch relativ human, steigert sich aber im weiteren Verlauf. Das Selbe gilt auch für die Anzahl der verbotenen Gegenstände. Manche von diesen sind sehr leicht zu erkennen (beispielsweise ein Paar Schlittschuhe oder ein Ölkanister), während andere schon mal übersehen werden können, wenn der Koffer voll ist.

Sollte viermal ein Passagier durchgekommen sein, der einen (oder mehrere) verbotene Gegenstände mit an Board nimmt, ist dieser Arbeitstag vorbei und Ihr müsst von vorne anfangen. Um diesem präventiv entgegenzuwirken, gibt es Gegenstände, die im Shop gekauft werden könnt. Bezahlt wird mit der App-eigenen Währung, die es logischerweise auch als In-App-Kauf gibt. Glücklicherweise verdient man im Spiel aber auch einen gewissen Betrag.

Ein weitere Punkt, auf den besonders geachtet werden sollte, ist die Warteschlange. Manche Passagieren haben die 1. Klasse gebucht und werden demnach bevorzugt behandelt. Ihr bekommt Extra-Punkte, wenn sie fristgerecht durchgeschleust werden. Die selbe Handhabung wird auch beim Bordpersonal angewandt.

Auch die Passagiere selbst sind unterschiedlich. Manche haben nur einen verbotenen Gegenstände, manche hingegen haben gleich zwei oder drei. Für manche braucht ihr zwangsläufig PowerUps, um in ihre Taschen hineinzuschauen. Das im Spiel verdiente Geld reicht dafür aber locker aus.

Solltet Ihr einen Koffer zur genauen Untersuchung deklarieren und in dem Koffer ist nichts Verbotenes, so müsst Ihr keine Angst vor Konsequenzen haben. Die Zeit läuft lediglich herunter, was am Ende auch der Grund sein kann, warum der Arbeitstag nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Die Schwierigkeit wird kontinuierlich im Spiel erhöht. Ein letztes Beispiel ist, dass manche Passagiere Waffen mit an Board nehmen dürfen, da sie ihrem Koffer noch eine Polizeimarke mit sich führen. Aufmerksamkeit ist also gefordert, sonst ist das Level ganz schnell wieder vorbei.

Fazit: Vor allem auf dem iPad macht das Spiel viel Spaß, da Ihr hier viel besser kleinere Gegenstände bemerken und aussortieren lassen könnt. Aber auch auf dem iPhone bekommt ihr für 1,99 Cent ein sehr gutes Spiel geboten. Ein Spiel für Nebenher ist es meiner Meinung aber nicht, da Ihr schon aufmerksam bei der Sache sein müsst, sonst macht das Spiel keinen Sinn.

App Store Badge

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply