iPhone / iPad / iOS, Zubehör

PhoneSuit Elite 5: Das Kopfhörer-freundliche Akku-Case

Schutzhüllen für das iPhone 5 und 5s, die einen Zusatzakku beherbergen, gibt es wie Sand am Meer. Doch nur wenige der verfügbaren Cases können sowohl qualitativ als auch funktionell überzeugen. Eines dieser aus der Masse hervorstechenden Akkupacks ist das Elite 5 von PhoneSuit.

Das PhoneSuit Elite 5 überzeugt durch gute Verarbeitung

Das PhoneSuit Elite 5 überzeugt durch gute Verarbeitung

Die sauber verarbeitete Hülle bringt eine 2100 mAh starke Batterie mit und zählt damit zu den leistungsfähigsten Akku-Cases überhaupt. Die Kapazität reicht aus um ein iPhone 1,25 Mal aufzuladen. Trotz der guten Performance ist das PhoneSuit Elite 5 vergleichsweise schlank (15,5 mm) und leicht (79 g), und unterbietet bei gleicher Energiekapazität das Mophie Juice Pack Plus um 10 g beziehungsweise um 2 mm.

Das abgerundete Design des Elite 5 sorgt nicht nur dafür dass es gut in der Hand liegt. Der Kopfhöreranschluss ist auf diese Weise gut zugänglich, so dass selbst manche abgewinkelten Klinkenstecker ohne Adapter passen. Ein gewichtiger Pluspunkt für jeden Musikliebhaber. Beispielsweise konnten wir Apples EarPods adapterlos anschließen. Der Steckerknubbel unserer Bowers & Wilkens P7 war aber leider zu dick. Ausprobieren lautet daher die Devise.

Die Anzeige auf der Rückseite informiert über den Ladezustand

Die Anzeige auf der Rückseite informiert über den Ladezustand

Aktiviert wird das Akkupack über einen auf der Rückseite angebrachten Drucktaster. Letzteren hält man für 2 Sekunden gedrückt, und schon gibt die Schutzhülle die gespeicherte Energie frei. Mit schwergängigen Schiebeschaltern, die scheinbar für Mainzelmännchen-Hände entworfen wurden, muss man sich also nicht abmühen. Ein weiterer 2-Sekunden-Druck auf den gleichen Knopf stoppt den Aufladevorgang wieder. Ein kurzes Betätigen derselben Taste ruft die Akkuanzeige auf, die aus 5 LEDs besteht. Sie zeigen die Restkapazität des Battery-Packs an.

Die Aussparungen für Standby- und Lautstärke-Buttons könnten etwas größer sein. Es bedarf ein wenig Eingewöhnung, bis man die Knöpfe sicher trifft. Dafür sitzen iPhone 5 und 5s sehr sicher im zweiteiligen Elite-Case. Hier wackelt nichts. Will man das iPhone von der Schutzhülle trennen, braucht man jedoch ein wenig Kraft. Letzteres gilt aber für alle uns bekannten Akku-Cases. Hat man das Gadget einige Wochen in Gebrauch, geht die Prozedur deutlich leichter über die Bühne. Der PhoneSuit-Schriftzug auf der Rückseite der Schutzhülle sieht zwar chic aus, könnte sich für Allergiker aber als problematisch herausstellen. Er ist nämlich per Laser auf einer Nickel-Plakette eingraviert. iPhone-Nutzer mit Nickelallergie müssen sich daher nach alternativen Akkus-Cases umsehen.

Aufgeladen wird das PhoneSuit Elite 5 über Micro-USB. Dasselbe Kabel kann benutzt werden um das iPhone mit dem Rechner zu verbinden und dort mit iTunes zu synchronisieren. Ein vollständiger Ladevorgang dauert ca. 2 Stunden. Ist das iPhone ebenfalls leer, werden sowohl das MFi-zertifizierte Case, als auch Apples Smartphone geladen.

Fazit

Das PhoneSuit Elite 5 überzeugt in Sachen Ergonomie, Verarbeitungsqualität und Akkuleistung. Da es auch noch leichter, schmaler und günstiger ist als ähnliche Schutzhüllen, können wir nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Das Power-Pack gibt es ab 75 Euro auf Amazon.de. Farblich habt ihr die Wahl zwischen schwarz und silber.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply