Allgemein

Apple Music: Anzahl der Nutzer bleibt überschaubar

Momentan sieht es nicht so aus als könne Apple Music dem Streaming-Platzhirsch Spotify eine ernst zu nehmende Anzahl Stammkunden abjagen. Erstmals wurden nun Nutzungsstatistiken bekannt, die beide Dienste direkt miteinander vergleichen. Demnach beträgt das Streaming-Aufkommen von Apple Music nur etwa 4% des Spotify-Volumens.

Die aufschlussreichen Zahlen stammen vom Indie-Label DashGo, welches über einen Musik-Katalog von über 200.000 Songs verfügt. Die Plattenfirma ist auf den digitalen Direktvertrieb spezialisiert und hat mehr als 10.000 Künstler unter Vertrag. Die Statistik ist natürlich nicht 1:1 auf den gesamten Katalog von Apple Music und Spotify übertragbar, denn DashGo vertritt vor allem weniger bekannte Künstler. Sie zeigt aber zumindest eine Tendenz an. Spotify verfügt nach eigenen Angaben über 75 Mio. Nutzer, davon 20 Mio. zahlende. Bei Apple Music wird die Anzahl dagegen auf nur 10 Mio. geschätzt, und das obwohl sich einige hundert Millionen iOS-Geräte auf dem Markt tummeln.

Es darf angenommen werden, dass nicht zuletzt der verpatzte Start von Apple Music mit verantwortlich ist an der zurückhaltenden Nutzer-Migration. Zerschossene Musik-Sammlungen, DRM-Probleme, Streaming-Aussetzer und ein wenig benutzerfreundliches User-Interface sind nur einige der Probleme die in den letzten Wochen für Unzufriedenheit gesorgt haben.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply