Zu Apples Workshops könnt ihr eure eigenen Geräte mitbringen
Allgemein, Mac / MacBook / OS X

Getestet: Apples Workshop-Angebote

Wie ich bereits berichtet habe, ist das MacBook 12″ mein erster Apple-Rechner. Um das Gerät besser kennenzulernen, habe ich mehrere von Apples Workshop-Angeboten besucht. Eine zwingende Notwendigkeit bestand nicht, ich kam trotz langjähriger Windows-Vergangenheit gut mit OS X zurecht, doch meine Neugier gab letztlich den Anreiz mitzumachen. Ich besuchte 1x die „Mac Grundlagen“ und 2x „Den Mac personalisieren“. Der mehrfache Besuch eines Workshops kann sich lohnen, denn die Inhalte der gut 90minütigen Schulung sind nicht festgeschrieben. Apples Tutoren gehen auf die meisten Fragen sofort ein und passen außerdem auf, dass alle Teilnehmer folgen können. Jeder kann seinen eigenen Mac mitbringen. Alternativ stellt Apple ein MacBook Pro zur Verfügung. Prinzipiell richten sich die Workshops natürlich an Einsteiger und Umsteiger, doch auch als alter Hase kann man noch den einen oder anderen Kniff lernen.

Zu Beginn der Veranstaltung fragt der Apple-Mitarbeiter den Kenntnisstand der jeweiligen Teilnehmer ab und erkundigt sich nach speziellen Themen, die angeschnitten werden sollen. Die Qualität des Workshops hängt also auch von den Mitmachenden ab. Reicht die Zeit nicht um auf alle Fragen einzugehen, steht der Tutor auch nach Ende der Veranstaltung noch als Helfer bereit. Alle drei Workshops haben mir persönlich sehr gut gefallen. Die Teilnahme ist kostenlos und sei daher jedem ans Herz gelegt, der seine Apple-Geräte oder -Software besser kennenlernen möchte.

Anmelden könnt ihr euch über diesen Link. Anschließend wählt ihr einen Apple Store in eurer Nähe aus und schaut nach wann der Workshop, welcher euer Interesse geweckt hat, wieder angeboten wird. Die Anmeldung dient der Erfassung der Teilnehmerzahl. Kurz vor dem Start des Workshops meldet ihr euch bei einem Apple Mitarbeiter und erklärt, dass ihr mitmachen wollt. Manchmal ist es auch spontan teilzunehmen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply