Tipps & Tricks

Wenn Apps abstürzen: So behebt ihr Crashes und leert den Arbeitsspeicher

Es wird immer wieder behauptet, das Speicher-Management von iOS sei so fortschrittlich, dass es nicht notwendig wäre Apps manuell zu beenden. Im Hintergrund soll das iPhone- und iPad-Betriebssystem nicht benötigte Apps selbständig schlafen schicken und so stets freien Arbeitsspeicher bereit halten. Meine persönliche Erfahrung lehrt da etwas anderes. Die Häufigkeit von App-Crashes hängt nicht nur direkt mit der RAM-Ausstattung des iOS-Gerätes zusammen, sondern auch mit der Anzahl der geöffneten Anwendungen. Spätestens wenn iPhone und iPad nur noch zäh reagieren, wird es Zeit den Arbeitsspeicher zu bereinigen. Das geht erfreulicherweise mit nur einem Handgriff.
Standby-ButtonNatürlich könntet ihr sämtliche Apps auch manuell beenden, indem ihr doppelt auf dem Home-Button klickt, so den Task Switcher aufruft, und die dargestellten App-Ansichten nach oben aus dem Display wischt. Einfacher und vor allem schneller geht es aber mit folgendem Trick:

  1. Entsperrt das iPhone bzw. iPad.
  2. Haltet die Standby-Taste (im Bild rot markiert) für ca. 3 Sekunden gedrückt, bis die Aufforderung zum Ausschalten des iOS-Gerätes erscheint.
  3. Schaltet das Gerät nicht aus, sondern lasst die Standby-Taste wieder los.
  4. Haltet nun den Home-Button gedrückt, bis der Homescreen angezeigt wird.
  5. Fertig.

System und Monitoring ToolsDass wieder mehr freier RAM zur Verfügung steht, könnt ihr mit der App System & Monitoring Tools überprüfen. Im Bereich „Memory“ findet ihr den Parameter „Free“, inklusive Megabyte- und Prozent-Angabe.

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr in unserer Rubrik Tipps & Tricks, sowie auf unserem Twitter– oder Facebook-Feed.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply