Mac / MacBook / OS X, Tipps & Tricks

Mac-Tipp: Dateien in Image sichern

Heute haben wir mal wieder einen Tipp für alle Mac-User. Dass man Dateien mit einem Kennwort schützen kann, ist jedem User eigentlich bewusst. Doch es gibt noch eine andere Art, Dateien mit einem Kennwort zu versehen und diese dann auch unsichtbar zu machen.

Als erstes musst ihr dafür das Festplattendienstprogramm öffnen und oben in der Menüleiste ein neues Image erstellen.

Alle wichtigen Informationen zum Image können in diesem Fenster eingegeben werden.

Alle wichtigen Informationen zum Image können in diesem Fenster eingegeben werden.

Nun gibt Ihr ein, wie das Image heißen und gespeichert werden soll. Die Größe ist ebenfalls einzustellen. Und jetzt kommt das Wichtige: Bei Verschlüsselung wählt Ihr nun eine der beiden Verschlüsselungsarten aus, um die Dateien dann auch vor fremden Zugriffen zu schützen. Bei Bedarf könnt Ihr unter „Image – Format“ einestellen, dass es sich um ein mitwachsendes Image handeln soll, damit selbiges sich automatisch vergrößert, wenn der Speicherplatz nicht mehr ausreicht.

Bei der Passwortvergabe solltet ihr das Speichern im Schlüsselbund deaktivieren, sonst ergibt das ganze Prozedere keinen Sinn mehr.

Das Image kann nun jederzeit gemountet und wieder ausgeworfen werden. Eure Daten sind nun in dieser Datei gespeichert und vor fremden Augen geschützt.

Weitere hilfreiche Tipps für euren iOS-Alltag findet ihr in unserer Rubrik Tipps & Tricks.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply