iPhone / iPad / iOS

[UPDATE Nr. 3] Gibt es „Chipgate“ wirklich? Wir bauchen eure Hilfe!

Sicher habt ihr schon von „Chipgate“ gehört. Die Diskussion rund um die zwei unterschiedlichen A9-Chips, die Apple im iPhone 6s und iPhone 6s Plus verbaut, basiert bisher jedoch auf einer recht dünnen Datenlage. Die aktuellen Akkulaufzeit-Tests, wie man sie beispielsweise hier, hier und hier findet, vergleichen stets nur zwei Geräte. Das wollen wir mit eurer Hilfe ändern und so endlich beweisen ob es für die Akkulaufzeit wirklich eine Rolle spielt welcher Halbleiterhersteller den A9 herstellt, oder ob alles nur heiße Luft war.

GFXBench AkkutestWer von euch ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus besitzt, ist herzlich eingeladen beim folgenden Test mitzumachen. Eure Ergebnisse werden wir regelmäßig am Ende dieses Artikels veröffentlichen. [Update] Unter allen Teilnehmer verlosen wir diese Preise. Mitmachen lohnt sich also 🙂 [/Update]

Damit die Testergebnisse miteinander verglichen werden können, bitte wir euch die folgenden Schritte zu 100% einzuhalten. Nur so ist gewährleistet, dass die Bedingungen für alle Tester identisch sind.

  1. Aktiviert die Akku-Prozent-Anzeige auf eurem iPhone (Einstellungen/Batterie/Batterieladung in %).
  2. Ladet die App GFXBench 3.1 aus dem App Store herunter.
  3. Beendet alle Apps (Doppelklick auf den Home-Button und alle geöffneten Apps nach oben aus dem Bildschirm wischen).
  4. Startet das iPhone neu.
  5. Ladet das iPhone vollständig auf (bis auf 100%).
  6. Aktiviert den Flugmodus, den Nicht-Stören-Modus und WLAN.
  7. Öffnet Die App GFXBench 3.1 und klickt auf „Testauswahl“.
  8. Scrollt nach unten und klickt auf „Battery Test“ und anschließend „ok“.
  9. Klickt nun auf „Starten“ in der rechten oben Bildschirmecke. Die Bildschirmhelligkeit wird von GFXBench automatisch auf Maximum gesetzt. Dies kann man leider nicht ändern.
  10. Lasst den Akku-Test einmal komplett durchlaufen. Das Ganze dauert ca. 30 Minuten (Achtung: Push-Meldungen können den Test unterbrechen. Daher zuvor der Hinweis mit dem Nicht-Stören-Modus.).
  11. Notiert euch nach Abschluss des Tests wie viel Prozent Restkapazität für den Akku noch angezeigt werden.
  12. Ladet euch die kostenlose App Lirum Device Info Lite herunter.
  13. ChipgateÖffnet Lirum Device Info Lite und notiert euch die Zeichenfolge hinter der Angabe „Modell“. Ist in eurem iPhone ein Samsung-Chip verbaut, steht dort N66AP oder N71AP. Ist ein TSMC-Chip verbaut, steht dort N66MAP oder N71MAP.

Bitte teilt uns abschließend folgende Angaben mit:

  1. Wieviel Prozent hat euer Akku noch übrig nach Ende des Tests?
  2. Welche Modellnummer hat euer Chip?

Ihr könnt uns die Informationen als Kommentar unter diesem Artikel hinterlassen. Alternativ könnt ihr uns eure Ergebnisse auch über Twitter oder Facebook mitteilen.

Die Ergebnisse:

  • iPhone 6s
    • Xeroo: 84%, N71AP, Samsung-Chip
    • Lauro: 85%, N71AP, Samsung-Chip
  • iPhone 6s Plus
    • Frank: 87%, N66MAP, TSMC-Chip
    • Aljoscha: 84%, N66MAP, TSMC-Chip
    • Marvin: 85%, N66MAP, TSMC-Chip
    • Gene: 83%, N66MAP, TSMC-Chip
    • Torsten: 86%, N66AP, Samsung-Chip
    • Jürgen: 86%, N66AP, Samsung-Chip

Leider hatten wir nicht genügend Teilnehmer beim iPhone 6s, aber die Ergebnisse beim iPhone 6s Plus legen nahe, dass Chipgate nicht existiert. Vielen Dank für eure Mithilfe!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • gnrmarcel 11. Oktober 2015 at 18:03

    Hallo,

    mein iPhone 6S hat nach 1h noch genau 87% Akku … es ist laut Geekbench der TSMC-Chip verbaut, da mir Modell N71AP angezeigt wird.

    Btw, es war ca. 4 Sekunden vor Ende der 1h noch 88%

    • Frank 11. Oktober 2015 at 19:03

      Hallo Marcel,

      N71AP wäre ein Samsung-Chip. N71MAP ist der TSMC-Chip. Habe auf Deinem Twitter-Screenshot gesehen, dass Du den TSMC-Chip hast 🙂

      Kannst Du den Test bitte noch einmal mit den aktualisierten Bedingungen starten? Auf dem iPhone 6s Plus passiert bei Geekbench 3 quasi gar nix :-). Daher habe ich den Artikel überarbeitet.

      • Jonas 11. Oktober 2015 at 22:46

        Wie “garnichts“?

        • Frank 12. Oktober 2015 at 5:50

          Ja, nach 30 min war der Akku immer noch auf 100%. Das wird zu ungenau für einen Vergleich. Das Gerät wurde auch nicht warm. Daher der Wechsel zum GFXBench.

  • Lauro 13. Oktober 2015 at 0:29

    Hallo, habe eben den Akkutest über die App (siehe oben) gemacht. Nachdem der Test fertig war, hatte mein 6s noch 85% Akku. In meinem iPhone 6s ist ein Samsung-Chip verbaut (N71AP).

    Demnach gibt es nur 2% Differenz zu deinem Testergebnis.

    Grüße,
    Lauro

  • Aljoscha 13. Oktober 2015 at 7:48

    Moin!
    Mein Ergebnis: 84% und ein TSMC Chip (N66MAP)

  • Totto 18. Oktober 2015 at 17:35

    Hallo.
    Ich habe ein IPhone 6s Plus mit einem Samsung Chip (N66AP)
    Nach dem Test hatte ich noch 86% Rest-Akku.

    Gruß, Totto

  • Horseshitnews 19. Oktober 2015 at 13:58

    Bei mir ist alles in Ordnung

  • Leave a Reply