Monthly Archives

Oktober 2015

iPhone / iPad / iOS

Earn To Die 2 / Jetzt mit Missions-Modus

Vor gut zwei Jahren haben das Spiel Earn To Die in der iPad–Version von Nop Doppler vorgestellt. Trotz dass ich solche Art von Spielen eigentlich nicht mag, war ich doch sehr überzeugt von dem Spiel und habe es solange gespielt, bis ich es durch hatte.

Auf den Nachfolger des Spiels musste man(n) lange warten, doch er kam: Earn To Die 2. Das Universalspiel kommt für 1,79 EUR auf euer iDevice.

Salopp gesagt geht es darum, dass die Zombies wieder kommen. In einem kurzen Intro-Video wird euch sehr nahe gelegt, schleunigst zum Refuge Harbor kommen sollt, da von dort das letzte Evakuierungsflugzeug startet. Mit den Sätzen „Ich brauche ein Auto. Irgendein Auto“ startet Ihr euch auch schon in das Abenteuer in Richtung Flugzeug.

Weiterlesen

Zubehör

4. Generation: Neues Apple TV kann bestellt werden

Da ist sie also. Apples TV-Box der 4. Generation soll nichts weniger sein als „die Zukunft des Fernsehens“. Apps werden nach dem iPhone, iPad und Mac nun auch die Glotze erobern. Das TV-Box-Betriebssystem nennt Apple naheliegenderweise tvOS. Damit wird das einstige Hobby des Apfel-Konzerns erwachsen. Weiterlesen

Mac / MacBook / OS X, Zubehör

Retro-Chic: BookBook-Case fürs MacBook

Der Zubehör-Markt für Apple-Produkte ist so vielfältig, dass ich schon vor Jahren den Überblick verloren habe. Vor allem im Bereich Schutzhüllen tummeln sich unzählige Anbieter, denn Taschen und Sleeves sind relativ einfach herzustellen. Leider merkt man den meisten Cases ihren Ramsch-Charakter an. Sie riechen unangenehm nach Weichmachern, fühlen sich genauso billig an wie sie aussehen, und bieten nur oberflächlichen Schutz fürs MacBook. Ich persönlich möchte solchen Schutzhüllen keinen Designer-Laptop aus Cupertino anvertrauen, geschweige denn tagtäglich damit hantieren. Schließlich muss das Arbeiten mit dem MacBook auch Spaß machen, und das klappt nur wenn die Tasche zum Endgerät passt. Weiterlesen

iPhone / iPad / iOS, Mac / MacBook / OS X, Tipps & Tricks

Stinkefinger und Einhorn: So installiert ihr die neuen Emojis für iOS, OS X und watchOS

Satte 184 neue Emojis hat Apple mit den jüngsten Betriebssystem-Updates freigegeben. Einige davon, wie beispielsweise der Stinkefinger, wurden schon seit Monaten von Chat-süchtigen Nutzern nachgefragt. Nun können die beliebten Piktogramme auf einfachste Weise installiert werden.

  • iPhone- und iPad-Besitzer müssen ihr Gerät lediglich auf iOS 9.1 updaten. Hierfür wird mindestens ein iPhone 4s oder ein iPad 2 benötigt.
  • Nutzer eines Macs oder MacBooks müssen ihren Rechner auf OS X 10.11.1 aktualisieren.
  • Apple Watch-Besitzer benötigen das neue watchOS 2.0.1. Das Software-Update wird über die Apple Watch-App auf dem mit der Uhr verbundenen iPhone eingespielt. Damit der Download klappt, muss das iPhone auf iOS 9.1 oder 9.0.2 aktualisiert werden.

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr in unserer Rubrik Tipps & Tricks, sowie auf unserem Twitter– oder Facebook-Feed.

Mac / MacBook / OS X

OS X 10.11.1 ist da

Neben iOS hat Apple auch sein Mac-Betriebssystem aktualisiert. Die Änderungen im Überblick:

• Verbessert die Zuverlässigkeit des Installationsprogramms beim Aktualisieren auf OS X El Capitan
• Verbessert die Kompatibilität mit Microsoft Office 2016
• Behebt ein Problem, durch das Informationen zum Server für ausgehende E-Mails in Mail fehlen konnten
• Behebt ein Problem, durch das E-Mails und Postfächer in Mail nicht angezeigt wurden
• Behebt ein Problem, durch das bestimmte Audio Units-Plug-Ins nicht richtig funktionierten
• Verbessert die Zuverlässigkeit von VoiceOver
• Fügt mehr als 150 neue Emoji mit vollständiger Unterstützung für Unicode 7.0 und 8.0 hinzu

iPhone / iPad / iOS

Endlich: Quick Answer bei WhatsApp

Es war das Feature, auf das ich mich bei iOS 8 am meisten gefreut hatte: Quick Answer. Die Ernüchterung kam leider beim Release: Scheinbar unterstützt nur die Apple eigene Nachrichten App diese Funktion. Doch seit gestern ist iOS wieder ‚mal ein Stückchen bedienerfreundlicher. Mit der Veröffentlichung von iOS 9.1 unterstützt WhatsApp (sofern die aktuelle Version installiert ist) die so gern herbeigesehnte Funktion.

Der Facebook Messenger unterstützt bis dato diese Funktion nicht. Lediglich kann ein Daumen-Hoch-Smiley im Chat verschickt oder selbiger stumm geschaltet werden. Ich schätze, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die neue Funktion auch dort implementiert wird. Immerhin prahlen sie ja mit ständigen Updates.

iPhone / iPad / iOS

iOS 9.1 ist da

Die Hoffnungen der von Software-Fehlern geplagten iPhone-Gemeinde ruhen seit Wochen auf iOS 9.1. Nun hat Apple das lang ersehnte Update freigegeben.

Die Änderungen laut Apple:

  • Bei der Aufnahme von Live Photos wird jetzt automatisch erkannt, wenn das iPhone angehoben oder gesenkt wird, sodass diese Bewegungen nicht aufgenommen werden.
  • Mehr als 150 neue Emoji-Zeichen mit voller Unterstützung für Unicode 7.0 und 8.0 Emojis.
  • Verbesserte Stabilität bei CarPlay, Musik, Fotos, Safari und Suchen.
  • Verbesserte Leistung in der Multitasking UI.
  • Ein Problem, bei dem der Kalender in der Monatsansicht gelegentlich nicht mehr reagierte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das gelegentlich das Starten vom Game Center verhinderte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das den Inhalt mancher Apps vergrößert anzeigte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das bei POP-E-Mail-Accounts gelegentlich eine falsche Anzahl ungelesener E-Mails anzeigte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das Benutzer darin hinderte, letzte Kontakte von neuen E-Mails oder Nachrichten zu entfernen, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem manche E-Mails nicht in den Mail-Suchergebnissen erschienen, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem im Nachrichtenfeld einer Audionachricht ein grauer Balken sichtbar war, wurde behoben.
  • Ein Problem, das bei einigen Netzbetreibern Aktivierungsfehler verursachte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das einige Apps am Aktualisieren über den App Store hinderte, wurde behoben.

iPhone / iPad / iOS

Chipgate: Alles nur heiße Luft

GFXBench AkkutestMit eurer Unterstützung sind wir folgender Frage nachgegangen: Gibt es den Chipgate-Skandal wirklich? Wir haben euch gebeten einen bestimmten Benchmark auf euren iPhones laufen zu lassen und uns anschließend die verbliebene Akku-Prozentzahl mitzuteilen. Nun sind die Ergebnisse da, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Beim iPhone 6s haben sich leider nicht genügend Teilnehmer gefunden. Die Test-Auswertung der iPhone 6s Plus-Besitzer zeigt aber eine klare Richtung an. Aber seht selbst. Weiterlesen

iPhone / iPad / iOS

Apple hebt Service-Preise an

Apples letzte Preisanpassung an den Dollarkurs hat in Europa bereits für einen deutlichen Preisanstieg bei den neuen iPhones gesorgt (+6%). Auch das Zubehör wurde deutlich teurer. Beispielsweise kostet ein Lightning-Kabel nun satte 32% mehr (25 Euro statt 19 Euro). Da ist es nicht überraschend dass nun auch die Service-Preise anziehen. Weiterlesen

Mac / MacBook / OS X

Preisgekröntes Spiel „80 Days“ für Mac und PC erschienen

Unsere Review zum iOS-Spiel „80 Days“ kennt ihr vielleicht schon. Das gelungene Text-Adventure hat bereits zahlreiche Preise abgeräumt und ist nun erstmals für den PC und Mac erhältlich. Ich habe mir das Spiel ohne zu zögern auch noch einmal für mein MacBook 12″ gekauft, nicht zuletzt um das Entwicklerstudio Inkle zu unterstützen. Wer das Adventure noch nicht kennt und sparen möchte, kauft sich besser die iOS-Version, denn diese kostet nur 4,99 Euro. Für die Desktop-Variante wird die doppelte Summe fällig.

Die OS X- bzw. Windows-Version gibt es bis dato ausschließlich bei Steam.