TTRP_Icon
iPhone / iPad / iOS

Ticket To Ride Pocket: Der Brettspielklassiker

Ticket To Ride ist die iOS – Version des im Jahr 2004 veröffentlichte Brettspielklassikers Zug um Zug und kostet zur Zeit 1,99 EUR. Es handelt sich bei dem Spiel (in der Grundversion) um die Ursprungsversion des Brettspiels: Amerika. Für diejenigen, – ich gehörte bis vor kurzem auch noch dazu – die das Spielprinzip noch nicht kennen, hier eine kurze Erklärung:

Ziel des Spiels ist es, mit Hilfe von 45 Waggons sein Schienennetz so auszubauen, dass die Zielkarten abgearbeitet sind und die Züge quasi zwischen den Zügen hin und her fahren können. Um diese Strecken bauen zu können, bedarf es unterschiedliche Rohstoffkarten. Zwei Stück werden immer am Anfang einer Spielrunde gezogen: Entweder aus fünf bereits aufgedeckten Karten oder von einem verdeckten Stapel. Alternativ kann ein Joker von den aufgedeckten Karten genommen werden. Besitzt ein Spieler die ausreichende Menge von Rohstoffkarten, kann er, wenn er am Zug ist, eine Strecke bebauen lassen. Je mehr Züge eine Teilstrecke benötigt, desto mehr Punkte gibt es im laufenden Spiel. Sobald ein Spieler weniger als zwei Waggons noch übrig hast, ist jeder noch genau einmal am Zuge, ehe es zur Endabrechnung (Waggonpunkte + Punkte für abgeschlossene Strecken – Punkte für nicht abgeschlossene Strecken + zehn Extrapunkte für die längste Strecke) geht.

Weiterlesen

MacBook 12 Zoll 2016
Mac / MacBook / OS X

Apple stellt neues MacBook mit 12-Zoll-Display vor

Vor einem Jahr hat Apple mit dem MacBook 12″ ein besonders leichtes und flaches Notebook eingeführt, welches mit nur einem USB-C- und einem Kopfhörer-Anschluss ausgestattet war. Der radikale Verzicht auf weitere Schnittstellen provozierte ein kritisches, teils sogar spöttisches Medienecho. Der Nachfrage tat dies aber keinen Abbruch, so dass der Zwölfzöller für viele Wochen kaum lieferbar war.

Auch ich konnte mich damals für das schlanke Gerät begeistern (hier geht es zum Testbericht). Der positive Gesamteindruck hält sogar bis heute an, so dass ich euch den nun erschienenen Nachfolger wärmstens empfehlen kann.

Weiterlesen

WhatsApp_Icon
iPhone / iPad / iOS, Tipps & Tricks

WhatsApp mit Fett und Kursiv

Letztens bin ich beim Stöbern in einem sozialen Netzwerk auf einen Tipp gestoßen, den ich Euch nicht vorenthalten möchte. Nach dem WhatsApp mit der Web-Version schon etwas komfortabler geworden ist, versucht man nun, mittels Unterstreichung bzw. Fettschreibung das Geschriebene zu verdeutlichen.

Setzt ihr den fett zu schreibenden Text in Sternchen, also beispielsweise *Hallo*, so wird das Wort / der Text sofort in fett angezeigt, sobald die Nachricht verschickt wurde. Setzt Ihr ein Unterstrich vor und nach das Wort, wird das Wort / der Text kursiv. Kombiniert geht das Prozedere auch: _*Hallo*_ ergibt ein fettgeschriebenes und kursives „Hallo“.

Leider funktioniert der Tipp nur bei iPhone – Nutzern. Android – Nutzer sehen leider nur die Spielereien mit den Sternchen und Unterstrichen.

iOS 9 Logo
iPhone / iPad / iOS, Tipps & Tricks

iOS 9.3: Öffnen von Links lässt Safari, Mail & Co. abstürzen

[Update] Inzwischen hat Apple iOS 9.3.1 zum Download freigegeben um den Fehler zu beheben. [/Update]

Man sollte meinen, dass 69 Tage Testbetrieb ausreichend sind um die schwerwiegendsten Fehler einer neuen Betriebssystemversion zu erkennen und auszumerzen. Dass dies ein Irrglaube ist, beweist aktuell iOS 9.3. Bei einigen Nutzern führt das längere Antippen von Links unweigerlich zu einem Absturz von Safari, Mail oder anderen essentiellen Apps. Das kurze Anklicken von Web-Verlinkungen bleibt dagegen ohne Wirkung. Weiterlesen

Allgemein

Neue Hintergrundbilder von Apple

Auf der März-Keynote war eines der Hauptthemen das Umwelt-Engagement von Apple. Der Elektronikkonzern betonte dass seine iCloud-Dienste und die hauseigenen Ladengeschäfte zum Großteil mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Passend zum aktuellen Green-Image stellt Apple drei quadratische Bildschirmhintergründe bereit, die vom Grafikkünstler Anthony Burrill gestaltet wurden.

Hier geht’s zum Download.

Zubehör

Just Mobile HeadStand: Kopfhörer stylish aufbewahren

Kopfhörer sind heutzutage viel mehr als nur ein Mittel zum Zweck. Sie zählen zu den Mode-Accessoires und dürfen bei keinem Street-Stlye-Outfit fehlen. Doch warum sollte man sich nur unterwegs am edlen Design hochwertiger Hörer erfreuen dürfen? Die teuren Musik-Gadgets sind viel zu schade um in Schubladen oder Tragebeuteln zu versauern. Auf dem Schreibtisch, im Regal oder auf der Kommode werden sie zu einem wahren Blickfang. Weiterlesen

iPad Pro 9,7 Zoll
iPhone / iPad / iOS

Apple stellt neues iPad Pro vor

Dass Apple im März ein neues iPad im 9,7″-Formfaktor vorstellen würde, lag eigentlich auf der Hand. Eine Aktualisierung für Apples Tablet-Computer war längst überfällig. Statt eines iPad Air 3 stellte Apple jedoch ein weiteres iPad Pro vor. Weiterlesen

iPhone / iPad / iOS, Tipps & Tricks

iOS 9.3: So aktiviert ihr den Nacht-Modus

Night Shift ModusEs ist eine der sinnvollsten Neuerungen von iOS 9.3. Der sogenannte Night Shift-Modus senkt die Farbtemperatur eures iPhone- und iPad-Displays in Abhängigkeit von der Tageszeit ab. Die Funktion basiert auf Studienergebnissen, welche belegen dass kühle Farbtöne das abendliche Einschlafen stören, bzw. hinauszögern können. Wer also Probleme mit dem Einschlafen hat, sollte Night Shift einmal ausprobieren.

Dazu öffnet ihr das Kontrollzentrum per Wischgeste vom unteren Display-Rand nach oben. In der Mitte der unteren Symbolleiste findet ihr schließlich das Night Shift-Icon. Nach dem ersten Anklicken fragt iOS nach, bis wann der Modus aktiviert bleiben soll. Alternativ lässt er sich auch planmäßig einstellen. Wer den Zeitplan später noch einmal ändern möchte, findet Night Shift unter Einstellungen / Anzeige & Helligkeit.

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr in unserer Rubrik Tipps & Tricks, sowie auf unserem Twitter– oder Facebook-Feed.

iPhone SE
iPhone / iPad / iOS

Apple stellt das erste „Billig-iPhone“ vor

Apple hat eine neues iPhone-Modell vorgestellt. Eigentlich trifft das Attribut „neu“ den Kern der Sache nicht so ganz, denn weder das Gehäuse-Design, noch der Formfaktor, noch die Hardware-Innereien sind neuartig. Vielmehr hat Apple die aktuelle Smartphone-Technik genommen und sie in das Outfit eines iPhone 5S gesteckt. Die dabei heraus gekommene Komposition nennt sich iPhone SE. Wofür das Kürzel SE steht, verrät Apple aber nicht. Weiterlesen